skip to Main Content

Low-Budget Projekte: innovative Idee, überschaubare Kosten

Preisträgerin: Stiftung Faszination Begabung, Rothenstein b. Jena – Projekt: GripsFix

Stifterin und Vorstandsvorsitzende: Christina Möbius

Mit einer Urkunde wurden ausgezeichnet:

  • Bürgerstiftung Zwischenraum Jena – Projekt: Leseförderung für Kinder und Jugendliche
  • Stiftung Westthüringen – Projekt: Westthüringer Festspielsommer
  • Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein – Projekt: HELP
v.l.n.r.: Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, Bürgerstiftung Zwischenraum Jena, Stiftung Faszination Begabung (dotierter Preis), Stiftung Westthüringen

v.l.n.r.: Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, Bürgerstiftung Zwischenraum Jena, Stiftung Faszination Begabung (dotierter Preis), Stiftung Westthüringen

Im Rahmen des Dritten Thüringer Stiftungstages hat das Abbe-Institut für Stiftungswesen gemeinsam mit der ›Hilde und Olaf Werner Stiftung zur Förderung des Stiftungswesens‹ als Stifterin des Preisgeldes erstmals den ›Thüringer Stiftungspreis‹ verliehen.

Der ›Thüringer Stiftungspreis‹ hat zum Ziel, das Engagement und die Bedeutung des Stiftungswirkens selbständiger und unselbständiger Stiftungen privaten Rechts für die Gesellschaft hervorheben.

Für den Preis im Jahr 2011 waren Eigenbewerbungen oder Vorschläge Dritter gefragt, die sich auf Projekte aufgrund einer innovativen Idee bei gleichzeitig überschaubarem Einsatz finanzieller Mittel bezogen.

Den mit 500,- Euro dotierten Stiftungspreis erhielt das Projekt ›GripsFix für Zwerge und Weise Greise‹ der Stiftung Faszination Begabung – Möbius Kinder und Jugendstiftung.

Dieses Kindergartenprojekt zur frühzeitigen Begabungsförderung bietet in sogenannten Schmökerecken wissenschaftliche Bücher und didaktische Materialien, Logik- und Kombinationsspiele. Schmökerecken bieten wissbegierigen Kindern einen Rückzugsort, sie ermöglichen kindliches Selbststudium und fördern den Wissenstransfer unter den Kleinsten: Wer etwas kennt, vermittelt es anderen. Die ›weisen Greise‹, Ruheständler mit Zeit und Fachwissen, beantworten in regelmäßigen Abständen die gesammelten Fragen der Kinder. Keine Frage geht unter. Diese werden vielmehr gemeinsam mithilfe der Literatur in der Schmökerecke beantwortet. So lernen auch die Kleinen, dass Bücher Freunde sind, mit deren Hilfe Antworten gefunden werden können.

  • Weiterhin ausgezeichnet wurden:
    die Bürgerstiftung Zwischenraum Jena für ihr Leseprojekt.
    Freude am Lesen und Lesekompetenz zu vermitteln, ist Ziel der ehrenamtlichen Lesepaten und Lesementoren. Lesepaten sind Vorleser in Kitas, Lesementoren widmen sich einzelnen Kindern zur Förderung von deren Leseverständnis. Wichtig ist die begleitende Schulung der Paten und Mentoren durch die Stiftung.
  • die Stiftung Westthüringen, Mühlhausen, für ihr Projekt ›Westthüringer Festspielsommer‹. Die Stiftung übernimmt die Komplettorganisation einzelner Theaterveranstaltungen mit Inszenierungen der Mühlhäuser 3K-Theaterwerkstatt. Gespielt wird an historischen Orten in Westthüringen – oft noch unbekannte Kleinode der Kulturgeschichte. Damit wird die Attraktivität des Lebens auf dem Land signifikant erhöht.
  • die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein für ihr Projekt HELP (Helfer mit elementarem LeistungsProfil). HELP bietet Menschen mit Beeinträchtigungen eine einjährige Qualifizierungsmaßnahme im pflegerischen Bereich. Menschen mit Behinderungen wird so neben der Tätigkeit in Werkstätten eine wichtige berufliche Perspektive geboten, sei es im ehrenamtlichen Bereich oder für eine aufbauende Ausbildung.

Laudatio zum Thüringer Stiftungspreis 2011 (PDF, 168 KB)

Back To Top